PHYSIOTHERAPIE

heart.png
07_physio.png
bg.png

Ganzheitliche Physiotherapie für Kleintiere

Kennst Du das? Wenn es im Nacken zieht, im Kreuz zwickt, im Knie schmerzt, bist Du so dankbar über die erfahrenen Hände eines Physiotherapeuten. Was für Menschen schon seit langem eine bewährte Behandlungsmethode ist, hat auch für unsere Vierbeiner seit einigen Jahren vermehrt Einzug in die Behandlungsräume gehalten.  

 

Ergänzend zur alternativmedizinischen oder schulmedizinischen Behandlung kann Physiotherapie für Ihren Liebling bei Beschwerden im Bewegungsapparat und nach Operationen sehr hilfreich sein.  

Die Therapie unterteilt sich in einen aktiven und einen passiven Bereich.  

 

Aktive Physiotherapie besteht aus Bewegungsübungen, die oft spielerisch mit Anreizen wie Leckerchen oder Spielzeug funktionieren. Denn ich bin hier auf die aktive Mitarbeit ihres Vierbeiners angewiesen. Wir trainieren u.a. auf dem Laufband, dem Trampolin, dem Wippbrett, Fitbone oder dem Balanceball.  

 

Die passive Physiotherapie umfasst Methoden, bei denen ihr Liebling nicht selbst aktiv wird, während er auf dem Behandlungssofa oder auf dem Boden liegt. Hier sorge ich für die optimale Stimmung, damit sich der Patient vollkommen entspannen kann. Dabei verwende ich z.B. verschiedene Massage- und Grifftechniken ( u.a. Dorn-Therapie ), Wärme, Schallwellen, Low Lewel Laser etc.